Natürliche Grenzen

 

Erfahrungsorientiertes Lernen mit Pferden bedeutet auch:

  • kein „automatischer“ Lernerfolg
  • Bereitschaft der Teilnehmer zur Reflexion sowie Offenheit für die Interaktion mit dem Pferd
  • diplomatisches, taktierendes bzw. organisationsspezifisches Verhalten wird nicht vermittelt
  • verbale Interventionen stellen keine Lösung dar (Manipulation, Überreden etc.)
  • wirksame Umsetzung im (Berufs-)Alltag erfordert selbstorganisiertes Lernen
  • im Sinne von lebenslangem Lernen „eine“ Aktionsform des Lernens 

 

 

„Der Weg nach Schnell(es Können) führt über Langsam(es Lernen)!“

Ulrich Müller

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Persönlichkeitsentwicklung mit Pferden